Arbeiten und Lernen selbst managen
 
... ist Selbstbeurteilen, Sichern und Verbessern des Lernens

Buchbesprechung
Lernbücher im Springer Verlag seit 1999:

         
Denken, Planen, Handeln Lernen selbst managen (1. Auflage 1999)

            Die Lern-Spirale Arbeiten und Lernen selbst managen
              Effektiver Einsatz von Methoden, Techniken und Checklisten

              Neuauflage 2004

            Denken, Planen, Handeln Informieren Sie sich:    

              Inhalt [pdf 106 kB]
              Leseprobe - die ersten 24 Seiten aus dem Buch [pdf 473 kB]

            Denken, Planen, Handeln Informieren Sie sich auch beim Springer Verlag  (Springerlink)

       


Arbeiten und Lernen selbst managen

Fallbeispiele aus dem Buch "Arbeiten und Lernen selbst managen":
Schreiben und Reden   (Seite 145 402 kB )
Klärendes Gespräch    (Seite 166  442 kB)



Kundenrezension von trendemployer.de    8. August 2008


Hilfe zur Selbsthilfe für effektives Lernen

J
eder ist für sich selbst verantwortlich", werden die Autoren nicht müde zu betonen. In diesem Sinne will "Arbeiten und Lernen selbst managen" Hilfe zur Selbsthilfe geben - und tut dies in einer sehr detaillierten und umfassenden Art und Weise. Zum Teil liest sich das Buch wie die Bedienungsanleitung einer komplizierten Apparatur.
Ingenieurinnen und Ingenieure werden sich eher angesprochen fühlen als andere Lesende. Das Buch richtet sich auch in erster Linie an Personen mit einer technischen Ausbildung - wenn auch nicht ausschließlich, ist doch das eigentliche Thema ein univer-selles. Wie kann man den eigenen Lernprozess sinnvoll steuern und die gesetzten Ziele erreichen? Den Autoren liegt das "lebenslange Lernen" am Herzen, umso mehr, als dass sie Arbeit und Lernen als Verbund sehen. Man kann nicht auf "Vorrat lernen", meinen Grotian und Beelich.

Einen leichten Einstieg bietet das Buch nicht, vielmehr wird von den Autoren viel Wert auf Ausführlichkeit und präzise Begrifflichkeit gelegt. So merkt man dem Buch einerseits den akademischen Hintergrund der Autoren an, andererseits die Praxis in der freien Wirtschaft, in der es von Richtlinien, internen Gebrauchsanweisungen und Prozessanalysen nur so wimmelt. Angesprochen werden systematische und in (technischen) Prozessen denkende Personen, "nicht intuitive und emotionale Lebenskünstler".
Der erst auf den zweiten Blick erkennbare Wert des Buches liegt in der umfassenden Klärung von Begrifflichkeiten. Wer trotz technischer Ausbildung - oder gerade wegen dem Mangel einer solchen - "schwammige und intuitive" Begriffe verwendet, hat wahrscheinlich Schwierigkeiten präzise zu Kommunizieren. So gesehen ist die Beherrschung der entsprechenden Sprachregelung die fundamentale Voraussetzung für zielführende Weiterbildung und Arbeit. Ein weiterer Vorteil von "Arbeiten und Lernen selbst managen" sind umfassende Lösungsprozesse, die durch ihre Erprobung in Wissenschaft und Praxis ausführlich und praktikabel sind.
Diese Checklisten eignen sich zur Übernahme für Betriebe oder zum systematischen Durcharbeiten bei der persönlichen Lösungsfindung in Studium und Beruf.

Leicht verständlich und schnell umsetzbar erweisen sich die im Buch vorgestellten Techniken der Präsentation und systematischen Kreativität, wobei letztere wegen relativ großem
bürokratischem" Aufwand eher für Seminar- und Arbeitsgruppen geeignet sind.
Für eher praktisch denkende Menschen bietet dieser systematische Ansatz aber einen Lösungsweg, um auch im kreativen Prozess zu Ergebnissen zu kommen.

Nach längerem Einlesen kann das Buch auch als Nachschlagewerk dienen - vor allem aber eignet es sich, um der Leserschaft einen umfassenden Überblick über ihre Lernstruktur
zu bieten. Einzelne Spezialgebiete, wie etwa Schreib- oder Rhetoriktechniken, sind kurz und prägnant erklärt - für eine Vertiefung der jeweiligen Thematik muss aber auf andere Bücher zurückgegriffen werden.

"Arbeiten und Lernen selbst managen" ist ein guter und ausführlicher Ausgangspunkt, um kontinuierlich den eigenen Lernprozess bewusst und aktiv zu gestalten.

***

               Grotian et. all (1999) Lernen selbst managen, S. 111 "Feedback: Lernerfolg"
               Grotian et. all (2003) Arbeiten und Lernen selbst managen,  S. 127 "Feedback: Handlungs- und
                                                                                                                      Lernerfolg"


© 2014 - 2017 grobeeteam und lerncharly, Darmstadt und Mittenwald
Website gehört zut Homepage: http://www.ti2reify.homepage.t-online.de/  bzw.  http://www.lernkids-aktiv.de
Letzte Änderung:  22.03.2017
Bücher zum Arbeiten und Lernen

Zurück zur Startseite